Blog

Fremdgehen – Fremdsehen

JUBILÄUM! JUBILÄUM!
Fremdgehen – Fremdsehen

Zwei nordburgenländische Fotoklubs feiern miteinander Geburtstag!

Seit ihrer Gründungszeit sind die Fotogruppe Neusiedl (FGN) und der Fotokreis Eisenstadt (FKE) eng miteinander verbunden.
Die langjährige Freundschaft und das besondere Jubiläum, das beide Klubs gerade feiern, hat uns zu einer gemeinsamen Fotoausstellung veranlasst.

Der „jüngere“ der beiden Klubs, der Fotokreis Eisenstadt, wurde 1983 gegründet und besteht im Jahre 2018 seit 35 Jahren.
Die Fotogruppe Neusiedl gibt es seit 1979, folglich wird im Jahre 2019 das 40-jährige Bestehen gefeiert.
Die FGN ist auch der älteste Fotoklub des Burgenlandes!

Es lag daher nahe, unsere gemeinsame Ausstellungsfeier um den Jahreswechsel herum zu legen.
Vom 8.11.2018 bis 2.12.2018 ist die Jubiläums-Fotoschau im Schloss Esterhazy im Galerieraum des Cafés Maskaron zu besichtigen und ab 11.1.2019 übersiedelt die Ausstellung bis zum 9.2.2019 nach Neusiedl am See in den großen Saal des Weinwerkes.

Auch das Thema war bald gefunden:
Die Eisenstädter haben Impressionen von Neusiedl in ihren Fotos eingefangen und die Neusiedler von Eisenstadt!
Und nachdem man ca. 33km entweder mit der Bahn oder mit dem Auto zurücklegen muss, um von einer Stadt in die andere zu gelangen, galt auch, was dazwischen liegt.

Um unser Jubiläum nicht so schnell in Vergessenheit geraten zu lassen, haben wir eine kleine Broschüre aufgelegt, die bei den Ausstellungen zur freien Entnahme aufliegt.

Wir wünschen uns, dass Sie beim Betrachten der Fotos ebenso viel Spaß haben, wie wir ihn beim Fotografieren und Feiern hatten!

Hedda Pflagner                                        Johan Rosman
Obfrau Fotokreis Eisenstadt                 Obmann der Fotogruppe Neusiedl

Best of September 2018

Hier seht ihr eine Auswahl der Bilder, die am Klubabend September 2018 zum Thema „Langzeitbelichtung“ gezeigt wurden.
Diesmal etwas weniger Bilder, da der Hauptteil des Klubabend die Nachbetrachtung unserer Fotoreise 2018 war.

Jahresausstellung 2018 Impressionen

Am 12.9.2018 fand im Haus der Begegnung die Vernissage der Ausstellung: „Rund um den Oberberg“ statt.
Dir. Engelbert Marakovits eröffnete mit einer pointierten Rede diesen sehr stimmungsvollen Abend. Obfrau Hedda Pflagner bezog sich auf den geschichtlichen Werdegang der Institutionen und beschrieb die Motivation der 14 teilnehmenden Fotografen, die Gegenwart in Bildern festzuhalten.

Stadtrat Hans Skarits, selbst ein „Bergler“, setzte diesen Weg fort, indem er auf die geschichtlichen Hintergründe und deren Bedeutung für den heutigen Oberberg näher einging. Er trug auch 2 Gedichte eines Bergler Poeten vor.
Die Multimedia-Schau, zusammengestellt von Hans Tschida, mit den Bildern der Fotografen ergänzte eindrucksvoll die ausgestellten Fotos, die ebenfalls sehr reges Interesse fanden.

Sehr erwähnenswert auch die musikalische Begleitung: zwei junge Mädchen aus dem ORG-Theresianum (Oberberg) unter Leitung von Christan Dreo verzauberten mit ihren Stimmen die zahlreichen Besucher im Saal.

 

Fotos von Helmut Mauthner.

Rund um den Oberberg…….

Der „Oberberg“ ist Eisenstadts wohl widersprüchlichster Stadtteil und hat die Fantasien der Mitglieder des „Fotokreis Eisenstadt“ sehr angeregt,
dies alles auch einmal fotografisch aufzugreifen.
Sie haben sich dieses Jahr entschlossen, den „Oberberg“ zum Thema ihrer Jahresausstellung 2018 zu machen.
Neben den interessanten alten Fassaden und Häusern und den kleinen romantischen Gässchen und Winkeln sind viele wichtige Institutionen und Kulturgüter Eisenstadts am Oberberg beheimatet:
Die Bergkirche zum Beispiel, oder das Spital der Barmherzigen Brüder mit seiner wunderbar gestalteten Apotheke, das ehemalige Judenviertel mit den beiden Friedhöfen, das Landesmuseum, das Landesgericht und Gefangenenhaus, die Arbeiterkammer, der Schulkomplex des Theresianums….., um nur einige davon zu nennen.

Der Oberberg hat viele Gesichter, alte, ehrwürdige, aber auch viele neue, wichtige, lebendige und zukunftsorientierte.
Es ist dem Fotokreis Eisenstadt ein Anliegen, in dieser Ausstellung, ein Stück der Seele des „Berges“ zu zeigen und durch die fotografische Arbeit soziale, visionäre Räume für die Zukunft zu öffnen…..

Vernissage im Haus der Begegnung am Mittwoch, 12.9.2018 um 19h
Musikalischer Beitrag des ORG-Theresianum unter der Leitung von Christian Dreo.
Multimedia-Schau zum Thema von Hans Tschida.

Die Ausstellung ist vom 13.9. bis 23.10.2018 zu den Öffnungszeiten des Haus der Begegnung zu besichtigen.

Text: Hedda Pflagner