100 Jahre Burgenland – eine Spurensuche

Fotoausstellung des „Fotokreis-Eisenstadt“ zum Jubiläum

Der Fotokreis hat sich mit dieser Ausstellung in die lange Reihe der Jubiläumsveranstaltungen innerhalb des Landes in diesem Jahr eingereiht. Trotz einer Fülle von Gedächtnisfeiern und Events anlässlich des 100-jährigen Geburtstages unseres Bundeslandes haben wir uns zum Ziel gemacht, auf Spurensuche zu gehen und ein Stück der Veränderungen, aber auch der Schönheit dieses Landes fotografisch aufzuzeigen.

15 Fotografinnen und Fotografen sind fast zwei Jahre lang, eingeschränkt durch die jeweiligen Coronabestimmungen, im ganzen Land unterwegs gewesen. In fünf Arbeitsgruppen suchten wir nach Spuren der Vergangenheit. Wir fingen den ganz besonderen Reiz der Landschaft und ihrer typischen Vegetation ein, wir versuchten, die Entwicklung der Kultur und des Sportes, des Brauchtums und der Menschen darzustellen, die diese Bräuche immer noch leben, sei es im Alltag oder bei verschiedenen Festen. Wir schlossen die Grenzregionen mit ein, die Architektur im Wandel der Zeit, die Wirtschaft u.v.m.

Die teilnehmenden Fotografinnen und Fotografen werden hier in alphabetischer Reihenfolde präsentiert.

Anton Burits

Gabriela Dickie

Andrea Ferner

Peter Gebhardt

Moritz Götz

Weiter geht´s auf Seite 2

Abstrakt 2 Wege – 1 Thema

Wieder aktuell geworden, durch das Monatsthema ABSTRAKT im Juli 2021, möchte ich auf meine Ausstellung gemeinsam mit FRANZ MILKOVITS im Oktober 2020 im Bildungszentrum St.Bernhard in Wiener Neustadt erinnern. Sie ist leider den damaligen Covid-Bestimmungen mehr oder minder zum Opfer gefallen.
Nichts desto trotz haben wir uns damals große Mühe gegeben!

2 Wege – 1 Thema – ABSTRAKT

Hedda Pflagner
Franz Milkovits

Während Hedda Pflagner ihre Motive in der Natur sucht, „malt“ Franz Milkovits mit seinen Fotos am Computer. Eine Ausstellung, die Ihre Fantasie anregen wird.

Franz ist inzwischen nicht mehr Mitglied im FKE, zum Verständnis unserer damaligen Absicht präsentiere ich mit seiner Erlaubnis trotzdem zwei seiner Fotos. Meine Fotos sind nach den Orten benannt, wo ich sie aufgenommen habe. Ich wollte die Fantasien der Betrachter nicht irgendeine Richtung lenken, sondern sie einfach frei assoziieren lassen…
hp

Klubausstellung 2020

Fotografie trotz(t) Corona

Das Thema ist leider immer noch aktueller denn je.
Als wir uns entschlossen, dazu eine Fotoausstellung zu gestalten, wollten wir zeigen, was wir in der Zeit des ‚lockdown‘ alles gemacht haben. Denn plötzlich bot sich viel Gelegenheit – für den der wollte – sich mit unserem Hobby, der Fotografie zu beschäftigen. Sei es zu Hause am PC, in den eigenen vier Wänden, in der freien Natur, im Garten oder in der Fantasie.
Alles schien nur darauf zu warten, dass es endlich wieder losgeht. Und doch müssen wir jetzt froh sein, überhaupt eine Ausstellung präsentieren zu dürfen!

Alle Fotografinnen und Fotografen lassen Sie in kurzen Texterklärungen auch teilhaben an den Gedanken, die sie sich zu ihren hier ausgestellten Bildern gemacht haben. Gehen Sie mit uns ein Stück zurück und tauchen Sie mit unseren Bildern ein in diese Zeit, die noch so stark in die Gegenwart wirkt.

Hedda Pflagner

Besondere Zeiten erfordern besondere Bedingungen:
Zur Vernissage ist nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern zugelassen, daher bitte um Anmeldung unter: info@fotokreis-eisenstadt.at.

Bitte halten Sie Abstand, nehmen Sie Ihre Masken mit und befolgen Sie die Hinweise der Platzanweiser!

Die Ausstellung wird nach der Vernissage auch hier auf der Homepage präsentiert.

Einladung als pdf zum download

Direkter Link zu Esterhazy Veranstaltungskalender

Zagrebs best of 2019

Die Isolierungen, Reisebeschränkungen und Gerüchte um das Coronavirus sind uns nun bei dieser Aussetellung auch in die Quere gekommen. Leider mussten wir die Ausstellung mit Vernissage am 07.03. im Einkaufszentrum Eisenstadt absagen, da unsere Fotofreunde aus Zagreb nicht anreisen können.
Wir werden den Event gemeinsam mit unseren Fotofreunden bei einem neuen Termin nachholen.

„Stille Post“ im Bildungszentrum St.Bernhard

Die „Stille Post“ im Bildungszentrum St.Bernhard in Wiener Neustadt

Nach dem kurzen Gastspiel der um sechs Fotos erweiterten „Stillen Post 2.0“ im Forsthaus in Hornstein im Herbst 2019 gab es wieder eine längere Ausstellungsperiode im Bildungszentrum St.Bernhard in Wiener Neustadt.

Die „Stille Post 2.0“ konnte man dort seit dem 12.12.2019 bewundern. Der Präsentationsabend fand aber erst am 7.1.2020 statt, wieder begleitet von einer Filmpräsentation des Filmklubs DekArte: Refugee Lullaby – eine bewegende Dokumentation über das außergewöhnliche Leben des Wanderhirten Hans Breuer im Beisein des Protagonisten.


v.l.n.r. Peter Maurer, Hans Breuer, Hedda Pflagner

Die interessierten Besucher konnten bei einem Gläschen Wein und kleinem Buffet mit den Fotografen der „Stillen Post“ ins Gespräch kommen und sich nach dem Film mit Hans Breuer auseinandersetzen.
Ein interessanter Abend.
Die Ausstellung ist noch bis in die 1.Feberwoche zu sehen.

Text: Hedda Pflagner

Ausstellung Stille Post in Hornstein

Der Singverein Hornstein hat – wie alljährlich – zum Kabarettabend ins Forsthaus eingeladen (25.10.2019). Diesmal mit Herbert Steinböck!
Im Rahmenprogramm konnte ich unsere Ausstellung Stille Post – erstmals in der Version 2.0 – einem interessierten Publikum präsentieren.

Auch ein Dutzend Fotokreis Eisenstadt-Freunde genoss den Abend.
Ich kenne Herbert Steinböck seit fast 40 Jahren. Daher erlaubte er mir zu fotografieren, jedoch „nicht blitzen und nicht herumlaufen“.
Er zeigte mir zur Begrüßung das V-Zeichen, und nahm mich gleich „auf die Schaufel“. Zum Glück war ich schon schussbereit!

Autor: Heinz Ruf